Winter- und Schneeschuhwanderung

In der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern finden Schneeschuhwanderer beste Bedingungen. Schritt für Schritt geht es mit den Schneeschuhen den Berg hinauf.

Einzigartig: Am Gipfel des Hohen Sonnblicks thront seit 126 Jahren Europa´s höchst gelegene Wetterstattion in 3.106 m Höhe. Der Wunderschöne Talschluss Kolm Saigurn in Rauris ist unter Schneeschuhwanderern bekannt für die idealen Bedingungen. 

Geführte Schneeschuhtouren - Tipps

Die Nationalparkverwaltung bietet jedes Jahr ein umfangreiches Programm an geführten Schneeschuhwanderungen an. Dazu zählen unter anderemTouren im Rariser Tal ebenso wie im Wasenmoos, Hollersbachtal, Sulzbachtäler und Stubachtal. Egal ob Anfänger oder geübte Schneeschuwanderer, das Programm ist variantenreich. Sobald das neue Winterprogramm fertig ist, stellen wir es an dieser Stelle zum Download bereit.

Wildbeobachtung im Habachtal

In schneereichen Wintern finden Rot- und Rehwild nicht mehr genug Nahrung. Sie können dieses Erlebnis bei der Schaufütterung im Habachtal erleben. Los geht´s im Anhänger des Traktors ca. 25 Min entlang der Forststraße. Den letzten Kilometer legt die Gruppe zu Fuß, begleitet von einem Jäger, zurück. Ca 2 Stunden werden Hirsche mit ihren Hirschkühen und den jungen Kälbern von einer Hütte aus beobachtet. 

Treffpunkt: Bramberg beim Parkplatz Habachtal

Im Winter 2019/20 endete die Wildfütterungen im Habachtal mit Anfang März 2020. Neue Möglichkeiten, dieses unvergessliche Schauspiel zu erleben, haben Sie im Winter 2020/21. Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und Sie verpassen keine aktuellen Termine mehr. Newsletter Anmeldung >>

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.» mehr Informationen