Tauernradweg

Vom Wasserfall Flussabwerts in die Stadt und zurück

Der Tauernradweg zählt zu den schönsten Radwanderwegen Europas und wird immer beliebter. Ausgangspunkt der 270 Kilometer langen und grenzüberschreitenden Radwegrunde ist die Gemeinde Krimml. Von dort geht es flussabwärts entlang der Salzach vorbei an Kaprun, Schwarzach, Bischofshofen und Golling bis Salzburg, zurück radelt man die Saalach flussaufwärts über das bayerische Bad Reichenhall nach Lofer und Saalfelden bis nach Zell am See.

Wer es gemütlich angehen will, kann in die Pinzgauer Lokalbahn steigen und sich den Rest des Weges nach Krimml fahren lassen. Im vergangenen Jahr haben 10.000 Gäste diesen Service in Anspruch genommen. Über 90 Prozent der Wegstrecke verlaufen auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Naturdenkmäler liegen ebenso an der Strecke wie 50 radfreundliche Betriebe, die ihr Angebot perfekt auf die Bedürfnisse der Radfahrer abgestimmt haben und unter anderem einen Gepäcktransport anbieten. Eine weitere Tauernradweg-Variante führt auf 310 Kilometern von Krimml sogar bis nach Passau.

Im Frühsommer 2012 zeichnete der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) den Tauernradweg mit vier von fünf möglichen Sternen aus. Die Bewertung unterstreicht den gebotenen hohen Standard des beliebten Radweges.

Die Tauernradwegrunde in 7 Etappen

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.» mehr Informationen