Steinbock

Der Steinbock, eines der imposantesten Säugetiere der Hohen Tauern, zählt zu den echten Ziegen und kann sich daher mit der Hausziege erfolgreich paaren. Mit seiner gedrungenen, muskulösen Gestalt erreicht er eine Kopfrumpflänge von 150 cm und eine Schulterhöhe von 90 cm. Die Geißen sind etwa 45 kg schwer, wohingegen Böcke über 100 kg wiegen können. Der Bock verfügt über mächtige, nach hinten gebogene Hörner mit bis zu 1 m Länge, während die Geiß nur kurze, kaum gebogene Hörner hat. Dank der tiefgespaltenen Hufe mit gummiartigen Zehenballen sind die Steinböcke gute Kletterer und Springer. Die Geißen mit den Jungtieren und die Böcke leben in gesonderten Herden. Nur die alten Böcke werden zu Einzelgängern. Zur Fortpflanzungszeit (Dezember/Januar) suchen die Böcke die Weibchen auf und versuchen, Kontrolle über die Herde zu erlangen. Zwischen konkurrierenden Böcken kommt es dabei zu Kämpfen. Der Steinbock kann ein Alter von über 20 Jahren erreichen.

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.» mehr Informationen