(c) Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern - David Innerhofer
(c) SalzburgerLand Tourismus

Große Freude bei Bergsteiger aus Deutschland

09/23/2022 created by Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

70 Millionster Besucher auf der Großglockner Hochalpenstraße feierlich empfangen!

Das war eine gelungene Überraschung: Als Herr Martin Preis aus Landshut in Bayern (Deutschland) heute, am 23. September 2022, mit seinem Elektro-PKW um 13.15 Uhr die Kassenstelle Fusch/Ferleiten erreichte, wurde er bereits von Vertretern der Großglockner Hochalpenstraßen AG empfangen! Das Zählsystem hatte ihn als 70 Millionsten Besucher errechnet. GROHAG-Vorstand Dr. Johannes Hörl, Ferienregion-Geschäftsführer Mag. Roland Rauch und der Bürgermeister Hannes Schernthaner aus Fusch an der Großglocknerstraße hießen den überraschten Bergbegeisterten herzlich willkommen. Als Geschenk wurde neben einem Jausenkorb mit kulinarischen Spezialitäten aus der Nationalparkregion Hohe Tauern samt regionalem Bier vom 'Pinzgau-Bräu' eine Glockner-Jacke überreicht.

SALZBURG/FUSCH a.d.Glstr., 23.09.2022 - Die Großglockner Hochalpenstraße zählt als größtes Denkmal Österreichs zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten des Landes: Vor allem bei deutschen Gästen ist die schönste Panoramastraße der Alpen sehr beliebt. Mehr als ein Drittel aller Besucher kommt aus unserem Nachbarland, an zweiter Stelle liegen die Österreicher selbst, an dritter Position Besucher aus den Niederlanden. In den letzten Jahren konnte ein großer Zuwachs aus Zentraleuropa (Tschechien, Polen und Ungarn) verzeichnet werden.

"70 Millionen Menschen aus aller Welt haben die Großglockner Hochalpenstraße seit der Eröffnung 1935 besucht. Dabei ist die Straße witterungsbedingt jeweils nur von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet", fasst Dr. Johannes Hörl, Vorstand der Großglockner Hochalpenstraßen AG die Fakten zusammen und ergänzt "Dass der 70 Millionste Gast in einem E-PKW (BMW i4) unterwegs ist freut uns besonders, denn wir wollen die in den letzten Jahrzehnten bereits um 90 % reduzierten Emissionen mit Hilfe der E-Mobilität in den nächsten zehn Jahren noch einmal halbieren."

"Die Großglockner Hochalpenstraße ist das länderübergreifend verbindende Element in der Nationalparkregion Hohe Tauern und einer unserer wichtigsten touristischen Partner. Rund 900.000 Besucher in den Sommermonaten zeigen, dass die Faszination für die Straße in all den Jahrzehnten anhaltend groß ist", so Mag. Roland Rauch, GF der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH.Einladung für 70 Millionsten Besucher für eine Wiederkehr mit Freunden und Familie ausgesprochenFür Herrn Martin Preis aus Landshut, der beim Sporthotel Kogler in Mittersill seinen Urlaub verbringt, war der Ausflug auf die Großglockner Hochalpenstraße als Erholungstag zwischen zwei Bergtouren geplant. Am Vortag hat er noch die 'Drei Zinnen' erklommen und sollten heute am Weg nach Lienz die Hohe Tauern Region samt Großglockner 'erfahren' werden, ehe es auf die Dolomitenhütte geht.

Bildtitel v.l.n.r.:
70 Millionster Besucher Glockner (1), (3) und (4): Dr. Johannes Hörl (Vorstand Großglockner Hochalpenstraßen AG), LAbg. Hannes Schernthaner (Bürgermeister Fusch a. d. Großglocknerstraße), Martin Preis (70 Millionster Besucher, aus D-Landshut), Mag. Roland Rauch (Geschäftsführer Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH) und Celine Egger (Kassenmitarbeiterin Großglockner Hochalpenstraße).

70 Millionster Besucher Glockner (2): Dr. Johannes Hörl (Vorstand Großglockner Hochalpenstraßen AG), LAbg. Hannes Schernthaner (Bürgermeister Fusch a. d. Großglocknerstraße), Martin Preis (70 Millionster Besucher, aus D-Landshut) und Mag. Roland Rauch (Geschäftsführer Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH).

Rückfragen: Dr. Johannes Hörl / Großglockner Hochalpenstraßen AG, Rainerstraße 2, 5020 SalzburgT: +43 (662) 87 36 73-114 / E-Mail: hoerl@grossglockner.at

This website uses cookies to provide you with a more responsive and personalized service. By using this site you agree to our use of cookies.» more information