Fünf Jahre im Einsatz für den Klimaschutz - Verbund und Nationalpark Hohe Tauern

02/18/2015

VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern feiert 2015 sein 5-jähriges Bestehen.

„Bildung beginnt mit Neugierde“  (Prof. Peter Bieri ) – und eben gerade diese bei den Schülerinnen und Schülern zu wecken war von Anfang an das Ziel der Verbund Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern. Bereits seit dem Jahr 2010 ist es den PädagogInnen Kärntens, Salzburgs und Tirols nun schon möglich dieses innovative Bildungsprogramm auch in ihre Schule zu holen.  Dabei bilden vor allem Themen wie Klimawandel, Klimaschutz, Ökologischer Fußabdruck, nachhaltige Mobilität und erneuerbare Technologien die Schwerpunkte im Unterrichtsgeschehen. Erfahrene, speziell ausgebildete Nationalpark Ranger bringen alles nötige für den 4-tägigen Projektunterricht mit.  

In den vergangenen 5 Jahren wurde die Reichweite des Programmes laufend ausgedehnt. Nach einer Probe- und Einführungsphase in den Nationalpark-Gemeinden wurde die VERBUND-Klimaschule  2012 auf die Bezirke ausgeweitet und erfreut sich seit 2013 auch in den gesamten Bundesländern Kärnten, Salzburg und Tirol großer Beliebtheit. Seit der Gründung der VERBUND-Klimaschule im Juni 2010 haben mehr als 10.100 SchülerInnen und 500 LehrerInnen an mehr als 100 Schulen am Klimaschul-Unterricht teilgenommen. Das heißt, die Nationalpark Ranger waren seither knapp 1.900 Tage im Rahmen der Klimaschule im Einsatz.

Mit ihrem durchdachten Gesamtkonzept leistet die VERBUND-Klimaschule des Nationalparks Hohe Tauern einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung für einen nachhaltigen und klimafreundlichen Lebensalltag der EntscheidungsträgerInnen von morgen. Anerkennung dafür gab es von der Österreichischen UNESCO-Kommission, dem Salzburger und Kärntner Regionalitätspreis und dem länderübergreifenden Euregio-Umweltpreis.

 

Informationen & Rückfragen: DI Birgit Wirnsberger, +43 (0) 4784 701-27, klimaschule(at)hohetauern(dot)at , www.nationalpark-klimaschule.at

This website uses cookies to provide you with a more responsive and personalized service. By using this site you agree to our use of cookies.» more information