Hohe Tauern Panorama Trail (c) Harry Liebmann
Auf Augenhöhe mit Österreichs höchsten Bergen (c) Zell am See-Kaprun Tourismus
Überwältigende Fernsicht (c) Wildkogel-Arena Neukirchen & Bramberg

Antworten auf häufig gestellte Fragen

 

 

Konditionell stellt der Hohe Tauern Panorama Trail höhere Ansprüche:

  • Aufstiegsleistungen im Durchschnitt 696 Höhenmeter
  • Abstiege im Durchschnitt 729 Höhenmeter
  • Weglänge im Durchschnitt 14,9 km

Die Gehzeiten pro Etappe bewegen sich zwischen 4:30 Stunden und 6:45 Stunden, Pausen bitte dazurechnen. Tipp: Zwischen den Etappen immer wieder einen Ruhetag einplanen.

Der Hohe Tauern Panorama Trail führt auf markierten Bergwegen oft in hochalpinen Bergregionen mit Seehöhen von bis zu 2.450 m. Für den Hohe Tauern Panorama Trail wird alpine Wandererfahrung, Trittsicherheit und ein gewisses Maß an Schwindelfreiheit benötigt.

Technisch gesehen weist der Hohe Tauern Panorama Trail moderate Schwierigkeiten auf: Die Etappen verlaufen auf mittelschwierigen Bergwegen mit rotem Punkt.

Für Kinder ist der Hohe Tauern Panorama Trail ab 12 Jahren mit sehr guter Kondition geeignet.

Mit Hund ist eine Begehung des Hohe Tauern Panorama Trails leider nicht möglich.

Der Hohe Tauern Panorama Trail folgt bestehenden markierten Wanderwegen und ist zusätzlich beschriftet. Das Logo des Hohe Tauern Trail wird in der Regel als Zusatzschild auf der bestehenden Wanderweg-Markierung angebracht. Die Richtungspfeile weisen dabei immer Richtung Zeller See. Mehr zur Beschilderung hier >>

Die beste Jahreszeit für die Weitwanderung am Hohe Tauern Panorama Trail ist von Juni bis Ende September. In den Monaten Juli und August eignet sich der Hohe Tauern Panorama Trail dagegen aufgrund seiner Höhenlage - er führt meist zwischen 1.200 m und 2.450 m Seehöhe - hervorragend, den heißen Temperaturen im Tal zu entgehen. Details zur aktuellen Begehbarkeit der einzelnen Etappen >>

Für den Hohe Tauern Panorama Trail wird eine alpine Wanderausrüstung benötigt:

  • Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle
  • Festes und bequemes Schuhwerk
  • Witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip. Der Hohe Tauern Panorama Trail liegt meist auf Seehöhen zwischen 1.300m und 2.450 m - dies ist bei der Auswahl der Wanderausrüstung (insbesondere Deiner Kleidung) zu berücksichtigen.
  • Trekkingstöcke werden wegen der oft langen Abstiege dringend empfohlen
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Auf genügend Proviant und ausreichend große Trinkflaschen ist zu achten, da es nicht auf allen Etappen Einkehrmöglichkeiten und Brunnen gibt (z.B. auf Etappe 5 und 7)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Taschenmesser
  • Handy
  • Tourenbeschreibung bzw. Wanderkarte

Vom Wellness Hotel****ˢ bis zur Frühstückspension und zur Schutzhütte sind hier ausgewählte Unterkünfte entlang des Hohe Tauern Panorama Trails aufgelistet >>

Die Buchung über das offizielle Panorama Trail Info & Buchungscenter Trail Angels beinhaltet Beherbergung in drei Kategorien, Shuttle-Services, Gepäcktransport, Tourenunterlagen, Trail-Hotline und optionale Leistungen wie Guiding, Reiseversicherung und spezielle Erlebnisangebote.
Buchungscenter & Info-Hotline:
Trail Angels GmbH
Tel. +43 4782 93093
Web: www.bookyourtrail.com/trail/hohe-tauern-panorama-trail
E-Mail: info@bookyourtrail.com

Ja, selbstverständlich! Bei der letzten Etappe, den Krimmler Wasserfällen, sorgt der feine Sprühnebel der Wasserfälle für eine angenehme Erfrischung.

Ja, bei einer Buchung über das offizielle Panorama Trail Buchungscenter Trail Angels kann ein Gepäck Shuttle Service ausgewählt werden. Dabei wird Reisegepäck (max. 20 kg) von Unterkunft zu Unterkunft gebracht.
Hinweis: Der Gepäckservice kann nicht für die Etappenorte Panorama Alm, Bürglhütte (nur bei Übernachtung auf der Hütte und nicht im Tal) und Pinzgauer Hütte angeboten werden. Hier wird das Gepäck gleich zur nächsten Unterkunft gebracht. Zum Buchungscenter >>

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ist sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. So gibt es viele überregionale Zugverbindungen nach Zell am See. Von Zell am See hält die Pinzgauer Lokalbahn im Stundentakt an allen Orten im Tal zwischen Zell am See und Krimml, ebenso fahren öffentliche Busse. Details zur Anreise >>

Die Nationalpark Sommercard ist eine Inklusive-Card und wird in teilnehmenden Unterkünften ab der ersten Übernachtung ausgestellt. Täglich kann eine der 60 Attraktionen - darunter Sehenswürdigkeiten, Museen und Naturschauspiele, Freizeit- und Sportanlagen sowie Bergbahnen - kostenfrei genutzt oder besichtigt werden. Die Nationalpark Sommercard berechtigt außerdem zur kostenlosen Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel und der teilnehmenden Wandertaxis. Neben einem Tageseintritt in die Erlebniswelt Großglockner Hochalpenstraße inkludiert die Nationalpark Sommercard auch ein Tagesticket für die Gerlos Alpenstraße.

Weitere Informationen zur Nationalpark Sommercard >>

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.» mehr Informationen