Hohe Tauern Panorama Trail (c) Harry Liebmann
Auf Augenhöhe mit Österreichs höchsten Bergen (c) Zell am See-Kaprun Tourismus
Überwältigende Fernsicht (c) Wildkogel-Arena Neukirchen & Bramberg

Weitwandern stärkt & wirkt

Frische Alpenluft, schier grenzenlose Wälder und glasklares Wasser sorgen auf ganzheitliche Weise dafür, dass Körper, Geist und Seele auftanken können.

Der Wald ist seit vielen Jahren Forschungsgegenstand der Medizin. Nach einem einwöchigen Aktiv- und Wanderurlaub in einer von Wald und Berg geprägten Umgebung wird das Immunsystem nachhaltig positiv beeinflusst und Entzündungsparameter gehen deutlich zurück. Studien zeigen, dass ein Ausflug in den Wald den Blutdruck senkt und die Konzentrationsfähigkeit erhöht. Die grünen Farb-Frequenzen und die Gerüche etwa von Laub, Moor und Rinde sorgen für Ausgeglichenheit. Die Kombination aus Berg, Wald und Wasser ist am effektivsten: Wichtig aber ist, sich aktiv zu bewegen.
Der Hohe Tauern Panorama Trail inmitten der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern bietet dafür die allerbesten Voraussetzungen. Auf zehn Etappen begeistern wunderschöne Naturlandschaften wie der Leitenkammersteig, die Überschreitung des Kröndlhorns, der Wildkogel, der Uttendorfer Hochsonnberg bis hin zur Schmittenhöhe.

Lebenselixier Wasser
Ob als klarer Gebirgsbach, feiner Sprühnebel, Schnee oder Eis: Wasser zählt zu den besonderen Schätzen entlang des Hohe Tauern Panorama Trails. Es begleitet Wanderer auf Schritt und Tritt, ist Lebensraum und köstlicher Energiespender. Die Krimmler Wasserfälle, die größten Wasserfälle Europas, bilden den Ausgangspunkt des neuen Weitwanderweges in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. Das lockende Ziel des Hohe Tauern Panorama Trails ist der Zeller See.

Hohe Tauern Health - die gesundheitsfördernde Wirkung der Krimmler Wasserfälle
Arnulf Hartl, Leiter des Instituts für Ökomedizin an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, betreibt evidenzbasierte Medizin mit empirisch belegbarer Wirksamkeit und hat sich in den letzten Jahren intensiv mit dem Wald und dem Wasser beschäftigt. Die Krimmler Wasserfälle waren Schauplatz einer der ersten großen Studien.
Unter der Leitung von Dr. Arnulf Hartl begann die Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg im Sommer 2006 mit der wissenschaftlichen Untersuchung der Wasserfälle: Die Wirkung des Wasserfall-Aerosls wurde erstmals an Mäusen erforscht. Das Ergebnis war so vielversprechend, dass schon ein Jahr später die erste klinische Studie mit asthmakranken Kindern durchgeführt wurde. Was daraus entstand ist das Urlaubsangebot "Hohe Tauern Health", das die Krimmler Wasserfälle als wirksames und nachhaltiges Naturheilmittel bei Allergien und Asthma in den Mittelpunkt rückt. Der einzigartige Sprühnebel im Nahbereich der Wasserfälle reduziert allergische Entzündungen in den Atemwegen und Allergie- und Asthma-Beschwerden verschwinden. Bei einer Therapiedauer von 14 bzw. 21 Tagen kann mit einer anhaltenden Verbesserung von bis zu vier Monaten gerechnet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.» mehr Informationen