Felsentherme Bad Gastein

Kraftvoll. Lustvoll. Ich sein.

Es gibt Dinge im Leben, die lassen sich nicht beschreiben – im Idealfall aber erleben. Wie die Urkraft des Bad Gasteiner Thermalwassers, das, hoch oben, in einer Qualität höchster Güte in der Felsentherme Bad Gastein das Licht der Welt erblickt. Und unverfälscht in seiner kraftvollsten Form. Als Geschenk der Natur.

In der Felsentherme besinnt man sich ganz schnörkellos zurück auf den eigentlichen Kern einer Therme: nämlich an das Baden in warmen, gesunden Thermalwasser. Für unsere Sinne zwar uninteressant, für unsere Gesundheit aber immens wertvoll. So lauten die leisen aber starken Töne, die man aus der Therme hört. „Wir lieben unser Produkt und sind stolz darauf. Es ist das natürlichste, ursprünglichste und reinste Element direkt aus dem Berg – unser Heilwasser - angereichert mit wertvollem Radon, hat wunderbare Wirkungen auf Körper und Seele - und genau das möchten wir bei unseren Gästen wieder in Erinnerung rufen und das Besondere daran wieder bewusst machen“, bringt Wolfgang Riener, Geschäftsführer der Felsentherme, die Vorzüge des Gesundwassers auf den Punkt.

Nur die wenigsten kennen die Urkraft des Edelgases Radon, durch welches Bad Gastein als Heilbad und Kurort weltberühmten Ruf erlangte.

Nichts als die reine Wahrheit - 1 Mio. Liter täglich frisch

„Wir waren schon immer ein Kur- und Heilort und das wollen wir auch bleiben. Unser mit Radon angereichertes Thermalwasser kommt täglich frisch aus 18 Quellen direkt in unsere Gasteiner Therapiewannen. Der Weg dabei ist verhältnismäßig kurz und so gehen unterwegs fast keine der gesunden Inhaltsstoffe verloren: kostbare Mineralien und das wertvolle Edelgas Radon wirken dort, wo sie wirken sollen, lindern und heilen, erneuern die Zellen und straffen die Haut. Dazu kommt noch die fast unglaubliche Menge von 1 Million Liter reinstem Thermalwasser, welches täglich Körper und Seele unserer Gäste in der Therme umspült. Und das in absoluter Frische und Sauberkeit“, so Riener. 

Es war einmal in Bad Gastein – und ist noch heute: Die heilende Wirkung von Radon

Wasser riecht nicht, hat keine Form, schmeckt nach nichts und besitzt keine Farbe. Und trotzdem wirkt das Naturprodukt Wasser, so wie es in Bad Gastein aus dem Berg kommt, mit einer unglaublichen Kraft. Nicht umsonst pilgerten Millionen von Menschen in den vergangenen Jahrhunderten nach Bad Gastein. Was zufällig von zwei Mönchen entdeckt wurde, nämlich die Heilung der Wunde eines verletzten Hirsches mit Hilfe des Wassers aus den Quellen, findet bis heute als Wunderheilmittel der Natur seine Anerkennung.

Muse statt Masse

Die Felsentherme Bad Gastein liegt hoch oben auf 1.100 m Seehöhe mitten im majestätischen Kurort Bad Gastein. Wer die absolute Ruhe schätzt, das Ursprüngliche, täglich frischestes Thermalwasser und ganz viel saubere Luft zum Durch- und Einatmen liegt hier genau richtig. Und nur hier.

Und genau hier erwartet den Gast ein unvergesslicher Tag ganz im Zeichen der Urkraft des Wassers und ihrer Gesundheit: Einfach wertvoll.

PS: Auch nur einen Katzensprung von Kärnten entfernt. Entweder mit dem Auto über die Tauernschleuse oder gleich direkt mit dem Zug. In Kärnten einsteigen direkt vor der Therme aussteigen. Ein Panorama-Übergang verbindet auf einer Länge von 150 m die Felsentherme direkt mit dem Bahnhof Bad Gastein.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.» mehr Informationen