"Meisi" wird Salzburger Land-Botschafterin

28.07.2016 erstellt von Salzburger Land Tourismus GmbH

Alexandra Meissnitzer wurde am Mittwoch, 27. Juli, auf der Gainschnigg-Alm in Rauris als neue "Botschafterin" des SalzburgerLandes vorgestellt. Der Ort ist nicht zufällig gewählt, denn die Gainschnigg Alm ist gleichzeitig erster Drehort der Serie "Meisis Reise durchs SalzburgerLand", in der Alexandra Meissnitzer die genussvollsten Plätze und interessantesten Menschen ihrer Heimat vorstellt.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Alexandra Meissnitzer ab Sommer 2016 als Botschafterin für das SalzburgerLand gewinnen konnten", sagt Mag. Florian Größwang, Leiter Markt- und Markenmanagement bei der SalzburgerLand Tourismus GmbH (SLTG). "In dieser neuen Serie wird 'Meisi' die unterschiedlichen Regionen im SalzburgerLand bereisen, das Geheimnis um ganz besondere Plätze und Menschen lüften und dabei auch einige kulinarische Besonderheiten entdecken."
 
Der erste Tag vor der Kamera machte der ehemaligen Ski-Weltcupsiegerin und -Weltmeisterin jedenfalls schon einmal so richtig Spaß: "Auch ich als Salzburgerin kenne nicht alle Regionen und freue mich sehr auf die Begegnung mit interessanten und einzigartigen Menschen im SalzburgerLand. Das stimmige Konzept mit der Verbindung von interessanten Menschen, schönen Plätzen und heimischer Kulinarik hat mich sofort begeistert." 

Vom Krapfenbacken zur Urwald-Wanderung
Auf der Gainschnigg-Alm etwa traf sie Sophie und Sepp Ennsmann - zwei echte Rauriser Originale. Hüttenwirtin Sophie führte sie in die Kunst des Krapfenbackens ein, der danach natürlich gleich genüsslich verköstigt wurde. Und gemeinsam mit einem Nationalpark-Ranger wanderte "Meisi" zu wahrlich mystischen Stellen im Rauriser Urwald.
 
"Meisis Reise durchs SalzburgerLand" wird vorrangig online auf Kanälen wie Youtube und reichweitenstarken Blogs geschaltet, die einzelnen Video-Clips dauern rund drei Minuten. "Mit 'Meisis Reise' geht die SLTG den eingeschlagenen Weg der neuen, innovativen Bewegtbild-Formate weiter, um eine junge Zielgruppe für das SalzburgerLand zu begeistern", so Größwang.
 
"Meisi" übt den Einkehrschwung
In diesem Jahr stehen für Alexandra Meissnitzer noch vier weitere Drehtage auf dem Programm: Schon nächste Woche geht es auf die Bürglalm in der Ferienregion Hochkönig und in den Salzburger Lungau, in Gastein wird ein Adventspecial produziert und in Flachau schnallt Alexandra Meissnitzer schließlich wieder die Skier an –  selbstverständlich, um den kulinarischen Einkehrschwung zu üben.
 
Als Botschafterin wird sich „Meisi“ aber nicht nur den schmackhaften Geheimnissen des SalzburgerLandes annehmen, sondern auch mit ihrer zweiten Expertise punkten: Sport und Gesundheit. In weiteren, rund 90-sekündigen Kurz-Clips unter dem Motto „Natürliche Gesundheit“ gewährt Alexandra Meissnitzer Einblicke in ihren ganz persönlichen Fitness- und Trainings-Alltag. Etwa indem sie Körper- und Mental-Übungen zeigt, mit denen sie sich selbst fit hält und die für andere Ansporn sein können, um in Bewegung zu kommen.

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.» mehr Informationen