Wildtierbeobachtung

Auf den Spuren von Steinbock, Bartgeier & Co

(empfohlen ab der 2. Schulstufe)
Der Nationalpark Hohe Tauern ist eines der letzten Rückzugsgebiete in Europa für viele Wildtiere. Stand der Steinbock im 19. Jahrhundert vor seiner Ausrottung, gilt sein Bestand  mittlerweile als „gesichert“. Auch der Bartgeier zieht wieder seine Kreise über den Hohen Tauern. Bei einer Wildtierbeobachtung können außerdem Steinadler, Murmeltiere, Gämsen u.v.m. entdeckt werden. Die Nationalpark Ranger haben leistungsstarke Ferngläser oder Teleskope dabei, so können die Tiere beobachtet werden, ohne dabei gestört zu werden.

Schwierigkeit:leichte bis mittelschwere Exkursion
Dauer:halbtägig oder ganztägig
Jahreszeit:ganzjährig
Mögliche Exkursionsziele:Habachtal, Bramberg
Krumltal, Rauris
Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, Großglockner Hochalpenstraße
Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.» mehr Informationen