Gletscher-Zeitrad

Lawinendom & Gletscherwelt

Fühlen Sie Eis und Schnee hautnah

Lawinendom
Tauchen Sie in der 270°- Kinobox in die Naturgewalten des Hochgebirges ein. Der Lauf des Wassers schwillt zum mächtigen Wasserfall an. Sie stehen inmitten der fallenden Wasser. In den weißen Weiten des Hochgebirges bricht eine Lawine. Donnernd fährt sie talwärts und umgibt Sie mit ihren staubenden Massen.

Gletscherwelt
Ein großer Eisblock kühlt den gläsernen Raum. „Begreifen“ Sie hier die eisige Schönheit der Gletscher. Insgesamt findet man im Nationalpark Hohe Tauern 342 Gletscher, die ein Gebiet von 35 km² bedecken.

Pasterzenzeitrad
Hier kann das "Leben" des größten Gletschers der Ostalpen nachvollzogen werden. Vor rund 2000 Jahren, dem Höhepunkt der letzten Eiszeit, war der gesamte Alpenraum von einem riesigen Eisstromnetz bedeckt. Während der darauffolgenden Wärmeperiode schmolzen große Eismassen und das Salzachtal wurde von ca. 15000 Jahren schließlich eisfrei. Es folgten Klimaabkühlungen und Wärmeperioden. Seither zogen sich die Gletscher jedoch fast beständig zurück, nur unterbrochen von einigen kurzen Vorstößen. Der Mensch trägt einen entscheidenden Beitrag zur Klimaerwärmung bei. Hält dieser Trend an, werden die Gletscher in der Tauernregion innerhalb des nächsten Jahunderts größtenteils verschwinden.

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.» mehr Informationen