• Deutsch
  • English
  • Français
  • Italiano
  • Nederlands
  • Magyar
  • Русский
  • Español
  • Slovenčina
  • Polski
  • Česky
  • Slovenski
  • Українська

33. Mittersiller Gesundheitstage


Nationalparkzentrum | Mittersill | Nationalpark Hohe Tauern | Salzburgerland
Do, 26. Sep 2019 - mehr Termine
Gesundheit & Wellness (Diverse Analysen, Ernährungsberatung, Medizinische Beratung, Wellness / Entspannung) | Diverse Veranstaltungen (Autorenlesung / Vortrag)
Top Event
Do
26.09.2019
  • Information

Beschreibung

Montag, 16.09.2019

19.30 Uhr - Eröffnung der 33. Mittersiller Gesundheitstage durch Bgm. Dr. W. Viertler

19.40 Uhr - "Iss was G'Schweitz" Kabarett mit Verena Schneitz und Thomas Schreiweis
Verena Scheitz, die charismatische "Dancing Star"-Gewinnerin 2016 und ORF-Moderatorin, geht mit Bühnenpartner Thomas Schreiweis im Erfolgsprogramm "Iss was G'Scheitz" Fragen wie diesen auf den Grund:
- Was koche ich für Gäste, wenn ein Drittel Diät macht, ein Drittel vegan und allergisch ist und ein Drittel zwar alles essen würde, was kredenzt wird, dafür aber unmöglich auf meinen Plastiksesseln sitzen kann, weil sie unökologisch sind?
- Warum kann man im Supermarkt nicht einfach nur mein Geld nehmen und endlich akzeptieren, dass ich nicht wegen der Picker da bin?
- Was geht es die Leute eigentlich an, was ich im Einkaufwagerl habe und ob, weswegen und seit wann ich zugenommen habe? (Habe ich NICHT!)
- Und wieso steht in diesem Programm plötzlich der Tom neben Verena?
"Iss was G'Scheitz" ist ein kabarettistisches Feinschmeckermenü mit Musik. Und einem zweiten Teller. Sie können auch gern etwas Alufolie mitbringen!
Kaberettistin: Verena Scheitz  | Kabarettist: Thomas Schreiweis


Dienstag, 17.09.2019

19.30 Uhr - Alkohol - Genussmittel oder Dopingmittel
Alkoholabhängigkeit ist in Österreich kein Randproblem. 350.000 Menschen sind betroffen. Die Unterscheidung zwischen genussvollem und problematischem Alkoholkonsum ist eine Herausforderung für uns alle. Umso mehr, als Alkohol mit verführerischem Sinnesrausch unseren Willen so charmant untergräbt...
Dabei ist seine spannungs- und angstlösende Wirkung nur kurzfristig. Alkohol ist eine Depression fördernde Substanz und führt zu depressiven Verstimmungen, die das soziale Umfeld in Mitleidenschaft zieht, ob familiär oder beruflich!
Die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Diagnostik und Behandlung der Alkoholkrankeit bezeichnen den problematischen Alkoholkonsum als ein Frühstadium der Alkoholkrankeit. Sie stellen der völligen Abstinenz als einzigem Behandlungsziel eine wesentliche Dosisreduktion bis hin zu einem geringen bzw. moderaten Konsum entgegen.
Prof. Musalke ist ein Pionier in der indiviudalisierten Behandlung Alkoholkranker und fordert ein radikales Überdenken bisheriger Behandlungsmuster. Er stellt neue Substanzen und Wege zur Autonomie und Lebensfreude vor.
Vortragender: Univ.-Prof. Prim. Dr. Michael Musalek - Facharzt für Psychiatrie u. Neurologie, Psychotherapeut, gerichtlich beeideter Sachverständiger, a.o. Professor für Psychiatrie an der Uni Wien. Primarius u. Direktor im Anton-Proksch-Institut. Vorstand des Institutes für Sozialästhetik und Psychische Gesundheit her Sigmund Freud Privat-Universität Wien und Berlin. Präsident des Stiftungsfonds Erwin Ringel Institut. Präsident der europ. Gesellschaft für Ästhetik und Medizin und führendes Mitglied in zahlreichen internationalen psychiatrischen Gesellschaften.


Mittwoch, 18.09.2019

09.00 - 12.00 Uhr - Keep on Running - Running for Charity
Laufen für den guten Zweck! Schüler, Lehrer, Eltern, Vereine, Jogger, Walker: Alle sind herzlich eingeladen, bei dieser Veranstaltung mitzulaufen! Auch Zuschauer sind willkommen. Start und Ziel ist am Zierteich beim Nationalparkzentrum. 
Ersatztermin bei Schlechtwetter: Do, 19.09.2019 oder Fr, 20.09.2019
Veranstalter: alle Mittersiller Schulen und das Gesundheitskomitee

 19.30 Uhr - Die Macht der Manipulation: Wie man sich durchsetzt und wie man sich schützt
Wie man die Oberhand behält. Wo es um Beeinflussung und Überzeugung geht, wird immer manipuliert. Einer ist dabei obenauf, der andere hat das Nachsehen. Wer sich die dahinterliegenden Prozesse bewusst macht, ist in der Lage, sie vorteilhafter zu gestalten.
Der Strategieprofi Johannes Steyrer schärft die Wahrnehmung kleiner und großer Manipulationen. Seine Erkenntnisse knüpft er mit höchst amüsanten Alltagsgeschichten, und er belegt sie mit aktuellen Forschungsergebnissen aus der Psychologie und den Wirtschaftswissenschaften. Der Autor zeigt vor allem, wie man das große Spiel der Manipulation für sich entscheidet. Nicht immer, aber immer öfter.
Vortragender: a.o. Univ.-Prof. Dr. Johannes Steyrer - Leiter MBA Health Care Management, Direktor MSc Studium Management WU Wien, Studium der Soziologie u. Betriebswirtschaftslehre, Psychotherapeut (individualpsychologischer Analytiker), Management-Coach u. -Trainer im Bereich Kommunikation, Personalführung und Teamentwicklung, Forschungsschwerpunkte: Personalführung, Karriereentwicklung von ManagerInnen sowie Auswirkungen der PatientInnensicherheitskultur auf Fehler in Medizin und Pflege; Staatspreis für exzellente Lehre (2018) u. zahlreiche Auszeichnungen für seine Publikationen.


Freitag, 20.09.2019

19.30 Uhr - Humor - das Geheimnis des gesunden Lebens
Humor ist der wichtigste Schlüssel für unser Lebensglück. Er kann helfen, sich nicht mehr dem Schicksal ausgeliefert zu fühlen. Humor ist also der Stoßdämpfer des Lebens und einer der wirkungsvollsten Gesundheitsfaktoren. Er schützt unsere Seele vor massiven Kränkungen und stärkt auf diese Weise unser Immunsystem.
Humorvolle Menschen sind glücklicher, gesünder und leben erheblich länger. Wie man diesen Humor erlernen kann, der uns auch bei massiven Kränkungen und Ängsten hilft, zeigt Krüger in seinem lebenspraktischen Vortrag.
Vortragender: Dr. Wolfgang Krüger - Tiefenpsychologe mit Schwerpunkt: Überwindung von Ängsten und Depressionen sowie Aufarbeitung von Beziehungsschwierigkeiten, Psychotherapeut, Buchautor, beschäftigt sich vor allem mit Partnerschaftsproblemen. Lebt in Berlin. Sein Engagement ist von der Überzeugung getragen, dass trotz aller Probleme die "Liebe möglich ist". Sein Leben war immer ein Brückenschlag: an das Ideal der Liebe zu glauben und trotzdem die Schwierigkeiten des Alltags zu sehen. So war auch seine Ausbildung ein Brückenschlag: Ausbildung zum Industriekaufmann sowie Studium der Betriebswirtschaft u. Psychologie.


Donnerstag, 26.09.2019

19.30 Uhr - Helfen und dabei gesund bleiben
Ein Großteil der Österreicher ist bereit zu helfen. Männer meist im handwerklichen, Frauen eher im sozialen Bereich. Die überwiegende Mehrheit der häuslichen Pflege leisten Angehörige. Auf die psychische und physische Gesundheit der Angehörigen und HelferInnen wird aber noch immer zu wenig geachtet. Dabei leiden rund 90 Prozent der pflegenden Angehörigen unter psychischen Belastungen. Wie Angehörige und HelferInnen auf sich achten können, welche Informationen für sie hilfreich sind und wo sie Unterstützung und Hilfe für sich selbst bekommen, erfahren Sie beim moderierten Podiumsgespräch mit Dr. Wolf-Dietrich Zuzan und Helmut Ettenauer, Mitglied der Selbsthilfegruppe AhA (=Angehörige helfen Angehörigen) im Pinzgau.
Die Ausstellung der regionalen psychosozialen Institution bietet am Vortragsabend zusätzliche Informationen.
Vortragender: Dr. Wolf-Dietrich Zuzan - studierte Psychologie und Völkerkunde. Vom Bundesministerium für Gesundheit anerkannter Klinischer Psychologe und Gesundheitspsychologe sowie Psychotherapeut. Vom Bundesministerium für Verkehr lizensiert als Verkehrspsychologe, vom Innenministerium als Waffenpsychologe. Seit 16 Jahren als Berater im Männerbüro der Kath. Männerbewegung in Salzburg tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger.



           


Mehr Termine verfügbar

September


{"pageType":23,"linkKey":"hohetauern","baseUrl":"/(X(1)A(h6JIG5HTFELW0xT2p634RqXeshUXamdDcH4BENsojUJapQ6l4f1tupjSfVSxDRkNATRKyMF7DwOzqwNAhLps-DfeR8-oaT44ZwowIqmqanMN6mYq5ni7e5FF1y57V-B55tkzpj21Ci8dCz741ttIyA2))/hohetauern/de","lang":"de","isMobileDevice":false,"isMobileMode":false}
{"profile":{"GeneralSettingsNightsMaxNumber":30}}