Ausflugsziele

Großglockner Hochalpenstraße

Großglockner Hochalpenstraße

Für mehr als 50 Millionen Besucher wurde die Großglockner Hochalpenstraße seit 1935 zum unvergleichlichen Erlebnis. Die berühmteste Alpenstraße endet vor dem Glanzstück des Nationalparks Hohe Tauern: dem höchsten Berg und dem größten Gletscher Österreichs, dem Großglockner (3.798m) und der Pasterze.
Auf dem Weg dorthin erleben Sie eine 4000 km lange Reise zur Arktis. Sie durchqueren auf dem Anstieg von 1500 m bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe alle Vegetationszonen von den Getreidefeldern bis zum ewigen Eis.
Entlang der Glocknerstraße bilden zahlreiche Schaupulte, sechs Lehrwege und zwei Informationszentren eine hochmoderne konzipierte Sehschule der Natur.

www.grossglockner.at

Nationalparkwelten Hohe Tauern

Nationalparkwelten Mittersill

Erleben Sie die einzigartige alpine Erlebniswelt rund um den höchsten Gipfel Österreichs (Großglockner, 3.798 m) und weitere 266 Dreitausender, über 342 Gletscher und einen der mächtigsten Wasserfälle der Welt unter einem Dach. Erleben Sie hautnah die Naturräume des Nationalparks, darunter der bekriechbare Murmeltierbau, das 3D-Tauernkino, 24 Videoflüge in die Tauerntäler, die Gletscherwelt sowie das einzigartige 360° Panoramakino mit überwältigender Soundkulisse.

www.nationalparkzentrum.at

Pinzgauer Lokalbahn

Pinzgauer Lokalbahn

Die Pinzgau Bahn oder "Nationalparkbahn" führt von Zell am See bis Mittersill und ist das ideale Transportmittel um die Region zu entdecken. Nostalgiefahrten mit der alten Dampflok sind besonders beliebt. Auch die Radfahrer schätzen die Schmalspurbahn sehr, um zum Ausgangspunkt des Tauernradweges zu gelangen.

www.pinzgauerlokalbahn.at

Erlebnisausstellung "Gletscher - Klima - Wetter"

Aussenansicht der NP Ausstellung

Die Ausstellung am Weißsee im klassischen hochalpinen Raum – direkt neben Gletscher, Gestein und Bergsee.
Die Klimaveränderung und die daraus entstehenden Einflüsse auf Gletscherrückgang und Wetter in der Region sind Kerninhalte dieser Ausstellung.
Öffnungszeiten: ab Sommer 2014 analog der Weißsee Gletscherbahn.

www.gletscherwelt-weissee.at

Nationalpark Gallery

Nationalpark Gallery

Das Cinema 3000 bildet den Einstieg in die Nationalpark Gallery mit eindruckvollen Aufnahmen der hochalpinen Natur. Über die Nationalpark Gallery, einen 360 m langen Stollen mit spannenden Informationen zu Themen wie "Entstehung der Hohen Tauern" oder "Permafrost", gelangt man zur Nationalpark Gallery Plattform mir überwältigenden Ausblicken auf die Gipfelwelt des Nationalparks Hohe Tauern.

www.kitzsteinhorn.at

Nationalparkausstellung "Smaragde & Kristalle"

Nationalparkaustellung Smaragde & Kristalle

Die Mineralien die in den Hohen Tauern gefunden wurden und werden, beeindrucken durch ihre besondere Ästhetik, Größe - ob winzig klein oder unwahrscheinlich groß - und ihren Formenreichtum. Zu sehen gibt es dabei bizarre Epidote genauso wie den größten gefundenen Rauchquarz der Ostalpen. Die 2010 eröffnete Nationalparkausstellung "Smaragde & Kristalle" im Museum Bramberg zeigt diese Kristallschätze der Hohen Tauern und ist selbst einer Kristallkluft nachempfunden.

www.museumbramberg.at

Hochgebirgsstauseen Kaprun

Hochgebirgsstauseen Kaprun

Bei uns erleben Sie, wie die Kraft des Wassers in sauberen Strom umgewandelt wird!
Mit dem Bus und Europas größtem offenen Schrägaufzug bringen wir Sie sicher und umweltfreundlich ins Hochgebirge zum Mooserboden-Stausee (2.040 m) in Kaprun. Bei einer der regelmäßig stattfindenden Führungen entdecken Sie das „Innenleben“ einer Staumauer.

In unserem Museum „Erlebniswelt Strom und Eis“ zwischen der Mooser- und der Drossen-Staumauer erfahren Sie, welche Ansprüche eine Sperre erfüllen muss und wie sie überwacht wird.

www.verbund.com/tourismus

Krimmler Wasserfälle

Krimmler Wasserfälle

Die Krimmler Wasserfälle wurden 1967 österreichweit als einzige mit dem Naturschutzdiplom des Europarates ausgezeichnet.
Sie waren schon früh das Ziel von Forschern und Touristen. Die Höhe beträgt 380 Meter und erstreckt sich über drei Stufen. Entlang der Fälle führt ein gut ausgebauter Aussichtsweg, welcher im Anschluss in eines der schönsten Nationalparktäler, dem Krimmler Achental führt.

www.wasserfaelle-krimml.at

WasserWunderWelten Krimml

WasserWunderWelten

Die faszinierende Attraktion für alt und jung. Erleben Sie, was unser Wasser kann. Informativ, interessant und unterhaltsam. Sie werden staunen! Wasser ist unser Lebenselixier, das über sensationelle Fähigkeiten verfügt. Wasser kann Wunder wirken und Wasser kann diese Wunder sichtbar machen. In der WasserWunderWelt in Krimml erleben Sie Erstaunliches, Einzigartiges und noch nie Gesehenes. Lassen Sie sich überraschen von der wunderbaren Welt, die uns das Wasser erschließt, und entdecken Sie, was in jedem Tropfen Wasser steckt.

www.wasserwunderwelt.at

Haus "Könige der Lüfte"

Haus Könige der Lüfte

Die Großgreifvögel der Alpen - Steinadler, Bartgeier und Gänsegeier - werden mit Recht als die „Könige der Lüfte" bezeichnet. Die Erlebnisausstellung setzt die Könige der Lüfte und ihr faszinierendes Leben im Nationalpark Hohe Tauern in Szene. Das Informationszentrum soll den Nationalpark als Lebensraum einer großartigen Tierwelt und insbesondere als alpenweites Kerngebiet für die Könige der Lüfte positionieren. Genauso soll das Rauriser Tal als erste Adresse für die Beobachtung dieser Tiere in freier Natur vermittelt werden.

www.hohetauern.at

Planetarium und Sternwarte Königsleiten

Sternwarte Königsleiten

Die Sternwarte in Königsleiten öffnete Ende 1996 ihre Türen für Besucher. Lehnen Sie sich zurück und entdecken Sie die ersten Sterne, die im dämmrigen Licht auftauchen. In der Klangwolke der Musik verlieren sich Ihre Gedanken, entfesselt von den täglichen Sorgen. Die letzten Lichtstrahlen erlöschen und aus der Dunkelheit leuchten die Sterne in natürlicher Pracht.

www.sternwarte-koenigsleiten.com

Mineralienmuseum Wald

Mineralienmuseum in Wald

Im Mineralienmuseum des privaten Strahlers Kurt Nowak finden Sie die wohl einzigartigste Zusammenstellung der Minerlienfunde aus dem Nationalpark Hohe Tauern sowie der angrenzenden Täler und Regionen, welche in einem Museum präsentiert sind. Auch für einen Leihen ist der Besuch dieses Museums ein einzigartiges Erlebnis der Mineralienwelt. Von Juni bis September: Montag bis Freitag 13.00 Uhr – 17.00 Uhr. Zusätzlich und je nach Nachfrage vom 10. Juli bis 10. September: Auch Samstag und Sonntag geöffnet. Oktober bis Mai gegen telefonische Voranmeldung +43 (0) 6565/8372.

www.zillertalarena.at

Kristallbad Wald/Königsleiten

Kristallbad Wald

Spa(ß) & Wellness das sind die Hauptattribute des neues KRISTALLbads Wald/Königsleiten! S(anus) P(er) A (quam) - Gesundheit durch Wasser in all seinen Facetten, Spaß mit der Riesenröhrenrutsche und dem separaten Kinderbecken, Entspannung mit diversen Sprudeln und Massagedüsen! Die Freizeitanlage umfasst:

  • Hallenbad samt Röhrenrutsche in den Aussenbadebereich
    (ebenfalls im Winter geöffnet)
  • Therapie-, Wellness- und Beautybereich
  • Friseursalon
  • Saunalandschaft (Finnische-, Infrarot- und Biosauna, Dampfbad)
  • Kristallbadstüberl

www.kristallbadwald.at

Heimat- und Mineralienmuseum Bramberg

Heimatmuseum Bramberg

Besichtigen Sie das große Bauernhaus aus dem 14. Jhd. mit kleinem Freilichtbezirk und der größten Mineralienausstellung Salzburgs (über 520 Exponate) mit faszinierenden Smaragdstufen und anderen Mineralien aus der Bergwelt der Hohen Tauern in der Urlaubsarena Wildkogel! Handwerk, Bienenzucht, Brauchtum, religiöse Kunst und der Freilichtbezirk machen das Museum zu einem kleinen Einod der Region.

www.museumbramberg.at

Hollersbacher Kräutergarten

Hollersbacher Kräutergarten

Naschen Sie im Beerenlabyrinth und erforschen Sie die Kräuter der Berge im Steingarten – ein Abenteuer für alle Sinne und die ganze Familie. Über 500 verschiedene Pflanzenarten und – sorten finden Sie im neu gestalteten Hollersbacher Kräutergarten. Entdecken Sie ausgehend von der „Kräutersonne“, den „Kräuterkreis“, den „Kräuterstern“, den „Kräutermond“, das „Keltenrad“ und das „Bauerngartl“. Führungen: Jeden Dienstag um 10.00 Uhr, individuelle Führungen auf Anfrage möglich!

www.hollersbacher.at

Schau- und Erlebnissägewerk "Mühlauersäge" in Fusch

Mühlauersäge in Fusch

Das Schau- und Erlebnissägewerk "Mühlauersäge" liegt in Fusch. Holz - vom Samen bis zum edlen Produkt!Ganzjahresangebot - Schlechtwetteralternative - Wissensvermittlung für Schulen.
Man erlebt die Entwicklung vom Samen bis zum fertigen Produkt. Pflanzung, Pflege, Bringung und Verarbeitung. Weiters Wissen testen, verschiedene Spiele und Aktivitäten. Holzspielsachen, heimische Produkte verkosten, Gewinnspiel und noch vieles mehr.

www.muehlauersaege.at

Bienenlehrpfad Hollersbach

Bienenlehrpfad

Schläft eine Biene? Wie lange lebt eine Biene?
Der erlebnisorientierte Lehrpfad am Hollersbacher Sonnberg beantwortet Fragen über Honigbienen, Wildbienen und verwandte Arten auf spannende und abenteuerliche Art. Der Weg führt ausgehend vom Gasthof Oberkrammern bis zur Mittelstation der Panoramabahn Kitzbüheler Alpen. Lehr- und Schautafeln geben Ihnen Einblick in die Welt der Bienen. Bei einer Länge von 2,3 km überwinden Sie ca. 300 Höhenmeter und haben einen herrlichen Blick auf Hollersbach und das Panorama der Hohen Tauern.

www.hollersbacher.at

Energielehrpfad Obersulzbachtal

Energielehrpfad Obersulzbachtal

Auf 1700 m Seehöhe wandern Besucher entlang von 10 Stationen und interaktiven Demo-Anlagen im Bereich der Postalm. Dabei wird der Klimawandel im Nationalpark Hohe Tauern genauso erklärt wie die Fakten des heutigen fossilen Brennstoff-Verbrauchs, die Problematik des Treibhauseffektes, wie die möglichen Alternativen auch regional und lokal angewandt werden können und wie somit jeder seinen Teil zum Klimaschutz beitragen kann.

www.postalm-energie.at

Felberturmmuseum

Felberturmmuseum

Das Heimatmuseum mit dem Felbertrum und der Felberkirche aus dem 12. Jhdt. in Mittersill bilden gemeinsam mit dem Häuslbauernhaus in Kaprun und der ältesten Schule des Oberpinzgaues einen echten Museumsbezirk. Über 5.000 Exponate ermöglichen jedem Besucher interessante Einblicke in Kultur und Brauchtum der Region.

www.museum-mittersill.at

Vötter`s Fahrzeugmuseum

Fahrzeugmuseum

"Ein Stück Geschichte" in Kaprun: Wir zeigen die Fahrzeuge des kleinen Mannes aus der Zeit  der 50er und 70er Jahre auf einer Fläche von 800 m² mit über 120 Exponaten. Vielleicht ist auch ein Fahrzeug dabei, das Sie selbst, Ihre Eltern oder Großeltern oder jemand aus Ihrem Bekanntenkreis einmal gefahren ist.

www.oldtimer-museum.at

1. Bogendorf Europas

Bogendorf Stuhlfelden

Stuhlfelden bietet alles, was sich Bogenschützen wünschen. Angefangen von der Fita-Feld-Anlage, Indooranlage, Anfängerparcours, 3-D Parcours, Indianerdorf, bishin zum 28 Scheiben Kreisringparcours und dem Pro Shop. Neben Anfänger- und Bogenbauseminaren werden auch Jagdreisen organisiert.

www.bogendorf.at

Weißsee Gletscherwelt Uttendorf

Weißsee Gletscherwelt

Mitten ins Herz des Nationalparks Hohe Tauern! Von Uttendorf führt der Weg über die mautfreie "Panoramastraße Stubachtal" durch eines der beeindruckendsten Tauerntäler zum Ausgangspunkt des Bergerlebnisses – dem "Enzingerboden" (1.480 m). Von hier geht´s mit bequemen 6-er Gondeln über die Mittelstation Grünsee (1.740 m) zur Bergstation beim Berghotel Rudolfsütte am Weißsee (2.300 m), in ein hochalpines Wander- und Aussichtseldorado, eine Welt der Gletscher und 3.000er Gipfel.
2 Kinder unter 12  Jahre in Begleitung der Eltern fahren frei!

Weißsee Gletscherwelt

Prähistorisches Keltendorf

Keltendorf

Uttendorf ist als archäologischer Fundpunkt von überregionaler Bedeutung mit weitreichenden Handelsbeziehungen. Die Funde der Ausgrabungen weisen auf eine sehr frühe Besiedelung hin: Ausgehende frühe Bronzezeit (etwa um 1.800 v. Chr.), Hallstattzeit (um 750 v. Chr.) durchgehend bis zur Spätantike (4./5. Jh.n.Chr.). Zahlreiche Schmuckstücke aus Bernstein, Glasperlen, Keramikgefäße, Beschläge etc. wurden gefunden; als besondere Kostbarkeit gilt eine sehr gut erhaltene spätkeltische Silbermünze eines Fürsten namens ECCAIO. Wollen Sie mehr darüber wissen? Bei unseren Führungen erhalten sie Einblick in die Welt der Kelten, deren Bräuche, Rituale und Mythologie.

www.uttendorf.com

Noriker Pferdemuseum

Pferdemuseum

Noriker im Wandel der Zeit - Eine Ausstellung über Pferd & Mensch in Nationalpark Hohe Tauern. Der Name Noriker leitet sich von der römischen Provinz Norikum ab. Die Entwicklung zum heutigen Typus hat viele Änderungen erfahrten und wird heute in fünf Blutlinien gezüchtet. Diese Pferderasse eignet sich besonders als Fuhr-, Reit- und Saumpferd. In der Ausstellung wird dieses Pferd in all seinen Tätigkeiten, Bewegungen und Verhaltensformen mittels neuester Technologie dargestellt

www.samerstall.at

Keltenwiege

Keltenwiege

Auf den Spuren magischer Plätze. Diese Dame zeigt, wie man auf der Keltenwiege in entspannter Haltung die Kräfte der Natur mit vollen Sinnen wahrnimmt und aufsaugt. An den schönen, magischen Plätzen entlang des Kulturlandschaftsweges Piesendorf-Nagelköpfel-Niedernsill und unterhalb der Jausenstation Naglbauer finden Sie die Keltenwiege.

www.piesendorf.at

Wild- und Freizeitpark Ferleiten

Wild- und Freizeitpark Ferleiten

Ein Eldorado für Kinder ist der neue Wild- und Freizeitpark in Fusch, gelegen in einem wildromantischen Hochtal mit Blick auf den schönsten Talabschluss Österreichs. Umgeben von Natur und gepflegter Landschaft können Sie unzählige, seltene Tiere unserer Region beobachten. Bei einer guten Jause, während die Kinder spielen, atmen Sie frische Bergluft ein. Gesundheit und Erleben in einem.

www.wildpark-ferleiten.at

Goldwaschen im Raurisertal

Goldwaschen

Dieser Sportart liegt eine jahrhunderte lange Geschichte zu Grunde. Der Goldbergbau im Raurisertal hat große Tradition. Nachdem im vorigen Jahrhundert der Goldbergbau eingestellt wurde, haben sich nur noch einige als Goldwäscher versucht. Nun stehen drei schöne Goldwaschplätze Einheimischen sowie Gästen zur Verfügung. Mit fachkundiger Anleitung werden Sie zum richtigen "Schatzsucher" und mit etwas Glück auch zum glücklichen "Schatzfinder".

www.raurisertal.at

Rauriser Urwald

Rauriser Urwald

Über 80 kleine Tümpel und Seen ziehen sich durch das einzige Hochmoor der Alpen in Rauris. Dem Rauriser Urwald. Vor Millionen Jahren entstand dieser Sturzwald. Der atemberaubende Naturlehrpfad durch den Urwald zieht Natur und Erlebnis-Liebende jährlich an. Unterwegs ist man je nach botanischem Interesse zwischen 1 und 2 Stunden!

www.raurisertal.at

Greifvogelwarte Hochalm

Greifvogelwarte

Die sonst so scheuen Eulen und andere Greifvögel können Sie hier hautnah vor der imposanten Kulisse des Nationalparks Hohe Tauern in Rauris erleben. Verhalten und Lebensgewohnheiten dieser teilweise in ihrem Bestand bedrohten Tiere werden in ca. 40 Minuten ausführlich erläutert.

www.raurisertal.at

Kitzlochklamm

Kitzlochklamm

Faszinierende Urgewalt hautnah erleben! Inmitten des Salzburger Landes, am Rande des Nationalparks Hohe Tauern liegt Taxenbach mit dem einzigartigen Naturschauspiel der Kitzlochklamm. Genießen Sie einen Sommertag in den Tiefen der Kitzlochklamm und entdecken Sie die Abenteuerlust.

www.kitzlochklamm.at

Montanmuseum Böckstein

Montanmuseum Böckstein

Das Montanmuseum Böckstein in Böckstein bietet interessante Einzelheiten über den Goldbergbau. Selbst eine nachgebaute Goldwaschanlage kann in Betrieb genommen werden.

www.boeckstein.at

Heimatmuseum Großarltal

Großarltal

Rund 40 Almen laden im Großarltal Wanderer und Mountainbiker zur Rast ein. Hausgebackenes Brot, frische Milch und eine kräftige Jause mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft stehen auf dem Speiseplan. Im Talmuseum beim Nationalpark Infozentrum Talwirt gibt es viel Wissenwertes über die Almwirtschaft zu sehen.

www.grossarltal.info

Tauern Spa Kaprun

Tauern Spa Kaprun

Das Tauern Spa bietet genau jene feine Mischung aus Spannung, Erholung, Erlebnis und Regeneration, die man sich von der modernsten Wellness-Anlage der Alpen, mit mehr als 2.100 qm großen In- und Outdoor Wasserfläche inklusive atemberaubendem Bergblick erwartet. Kein Wunsch bleibt unerfüllt, ganz gleich ob man sich alleine einen Tag Erholung nach einem Aufstieg auf das 3.203m hohe Kitzsteinhorn gönnt, mit Freunden oder der Familie unterwegs ist. Eine „Expedition nach innen“, von der man mit neuer Energie zurückkehrt.

www.tauernspakaprun.com

Hängebrücke auf dem Stubnerkogel

Hängebrücke

Die 140 Meter lange Hängebrücke auf dem Stubnerkogel in Bad Gastein bricht gleich zwei Rekorde: Sie ist die erste Hängebrücke in 2.300 m Höhe und ganzjährig begehbar. Wer das Restaurant in der Bergstation der neuen Stubnerkogelbahn besucht, und dann nur wenige Meter weiter die neue Hängebrücke betritt, spürt echten Nervenkitzel: Die 140 m lange und gerade mal einen Meter breite schwingende Seilkonstruktion führt direkt von der Terrasse des Bergrestaurants bis zur Senderanlage. Schwindelfreiheit und starke Nerven sind beim Überqueren gefragt, schließlich ist die Hängebrücke auch noch blickdurchlässig. Nur ein Geländer aus Maschendraht trennt Abenteuer suchende Gipfelstürmer vom 28 m tiefen Abgrund.

www.skigastein.com

Aussichtsplattform mit Glocknerblick

Aussichtsplattform

Ein Ausflug auf den Gipfel des Stubnerkogels lohnt sich immer mehr: Neben der 140 m langen, sanft im Wind schwankenden Hängebrücke thront direkt gegenüber eine neue, attraktive Aussichtsplattform mit dem bezeichnenden Namen „Glocknerblick“. Sie eröffnet allen Besuchern, die sich hier herauf wagen, einen fantastischen Ausblick auf Österreichs höchsten Berg, den Großglockner (3798m).
Der Durchmesser des runden Aussichtsplateaus beträgt sieben Meter. Den Zugang zu dieser neuen Plattform bildet ein leicht ansteigender Steg.

www.skigastein.com

Gasteiner Museum

Gasteiner Museum

Im Gasteiner Museum (im Grand Hotel de l’Europe) wird die Geschichte von Bad Gastein gezeigt. Öffnungszeiten: Täglich von 14:30 - 18:00 Uhr geöffnet. Montags ist geschlossen. Jeden Mittwoch um 15:30 Uhr wird der historische Spaziergang angeboten. Bei dieser werden die Gletschermühle, die Elisabethquelle, die Preimskirche und die Nikolauskirche besichtigt.

www.gasteinermuseum.at


Schnellanfrage

Unterkunftstyp:

Anreise:

Aufenthaltsdauer:
Nächte
Unterbringung:
Zimmer
für je Personen